Stars and Stripes

Hallo meine Lieben, schön dass ihr wieder vorbei schaut auf meinem Blog. Mein letzter Blogbeitrag mit den Polka Dots kam ja ziemlich gut bei euch an, deswegen greifen wir heute mal das nächste Comeback für die Saison an nämlich die Streifen.

Neben den wiederkehrenden Punkten, sehen wir nun auch wieder vermehrt in den Modeläden die Streifen. Doch schon seit den 1930er Jahren gehört das Muster immer wieder zu den Favoriten der Designer – seit Coco Chanel (1883-1971) dieses Dessin für das High Fashion Publikum entdeckte.

Ob längs oder quer es ist so ziemlich alles erlaubt. Allerdings solltet ihr wissen, wie man die Streifen am besten trägt, ohne dass sie auftragen. Längsstreifen lassen das Auge den Körper der Länge nach wandern. Deshalb können sie den Körper optisch verlängern. Bei Querstreifen dagegen solltet ihr immer darauf achten wo ihr die Streifen einsetzt. Habt ihr z.B. ein Shirt mit Querstreifen, könnt ihr ruhig einen unifarbenen Blazer oder eine Jeansjacke drüber ziehen. Dadurch wird der Look gebrochen und die Streifen sind nicht so präsent.

TIP: Egal ob längs oder quer, setzt Streifen nur an schmalen Körperpartien ein!

Außerdem solltet ihr unbedingt darauf achten, dass ihr nur ein Teil mit Stripes in eurem Outfit kombiniert. Alles andere wirkt schnell overload.

Übrigens geht es für mich nächste Woche Freitag ins Disneyland Paris, darüber werde ich euch dann auch in einem Blogpost berichten. Wer es nicht abwarten kann, der kann mir gern auf Instagram folgen, denn dort werde ich versuchen euch über die Story Funktion auf dem laufenden zu halten ♥️

 

Photos by Jennifer Pflügl

Die Ohrringe gibts hier <-

Den Pulli gibts hier <-

Den Rock gibts hier <-

Die Schuhe gibts hier <-

Kommentar verfassen